Samstag, 15. August 2015

[EPIC] Imperiale Korvette der Sturm-Klasse

Endlich ist sie da! Das epische Schiff der imperialen Fraktion. Nun ist es endlich möglich zwei gegensätzliche epische Schiffe gegeneinander antreten zu lassen...





Name

Zuerst fällt wieder die Übersetzung auf. Offiziell ist das die Raider-Class Corvette, wieso das mit Sturm übersetzt worden ist, weiß wieder nur das Übersetzungsteam von Disney. Jedoch ist eine Übersetzung von "Raider" ziemlich schwierig. Im militärischen bedeutet das ein schnelles Angriffsschiff bzw. Angreifer. Aber wie übersetzen? Angriffs-Klasse? Räuber-Klasse? So ist es Sturm-Klasse geworden, wahrscheinlich von Sturmangriff. Also völlig in Ordnung und kein Totalausfall wie andere Übersetzungen...

Hintergrund

Das Schiff wurde von FantasyFlightGames zusammen mit Lucasfilm/Disney erfunden, da es weder im offiziellen Canon, noch in der Expanded Universe ein imperiales Schiff existierte, das für den Maßstab für X-Wing passend war. Alle imperialen Großkampfschiffe würden den Rahmen für eine 180 x 90 cm Spielmatte sprengen. So wurde die "Raider" erfunden.

Nach der Schlacht von Yavin ist der imperialen Flotte aufgefallen, das ihnen ein Jägerabwehrschiff fehlte, das kleine Raumjäger wie X-Wing und A-Wings effektiv vernichten konnte.

Hier das offizielle Video dazu:



Das Schiff

Ein Vergleich der Schiffs-Karten. Wie die CR90 hat die Sturm-Klasse den Pilotenwert 4, auch der Primärwaffenwert von 4 und der Hüllenwert von 8 sind gleich, jedoch hat die Sturm-Klasse ein Schild mehr am Bug und am Heck. Auch kann die Sturm-Klasse einen Punkt mehr Energie speichern.

Die Reichweite der Primärwaffen ist unterschiedlich. Die Sturm-Klasse hat eine Reichweite von 2 bis 4, was als Nahkampfschiff gegen Raumjäger auch Sinn macht. Am Bug hat sie die Fähigkeit des Aufladens der Schilde und des Verstärken, im Heck dagegen Koordination und Zielerfassung. Im Gegensatz der CR90 bei der es genau umgekehrt ist. Warum? Weil die Brücke bei der Sturm-Klasse im Heck ist, bei der CR90 vorne am Bug.

Ein weiterer Unterschied sind die Aufwertungssymbole. Im Bug hat die Sturm-Klasse ein Waffenaufhängungssymbol (Hardpoint), ein Frachtsymbol und ein Mannschaftssymbol. Im Heck zwei Crewsymbole, zwei Waffenaufhängungssymbole (Hardpoints), zwei Mannschaftssymbole und ein Frachtsymbol. Also das Heck ist hier das Herz und Hirn des ganzen Schiffes und gilt am Leben gehalten zu werden.

Die Schiffsfähigkeit ist ein weiteres Mal mit der Primärwaffe zu feuern, das aber 2 Energie kostet und das auch nur ein Mal pro Runde.


Lahmgelegt

Die Rückseite ist die lahmgelegte Sektion. Bei der CR90 überlebt im Bug ein Crew, bei der Sturm-Klasse eine Waffenaufhängung (Hardpoint). Im Heck überlebt eine Mannschaft bei der Sturm-Klasse, bei der CR90 eine Frachtaufwertung. Die Werte gehen ähnlich runter, jedoch ist die Sturm-Klasse selbst bei einem zerstörten Heck sehr manövrierfähig, das Schiff hat nur zwei Manöver weniger, im Gegensatz zur corellianischen Korvette, die gleich drei Manöver verliert.





Feuerwinkel


Auch der Feuerwinkel ist anders. Die DR90 hat im Bug einen 360° Turm als Primärwaffe, und der sekundären Feuerwinkel kann nur nach links und nach rechts feuern. Die Sekundärwaffen können nicht nach vorne feuern.



Die Korvette ist anders aufgebaut. Im Bug konzentriert sich ihr Feuerwinkel der Primär- und Sekundärwaffen komplett nach vorne, aber dafür kann im Heck nur die Sekundärwaffen nach hinten schießen. So hat die CR90 einen Vorteil bei Verfolgungsjagden, aber die Korvette den Vorteil ihre Sekundärwaffen nicht nur seitlich benutzen zu können, sondern im Frontalangriff mit voller Wucht einzusetzen. Wie bei der CR90 ist der Antrieb natürlich der verwundbarste Teile.






Epische Karten

Wir schauen uns die beigefügten Karten für die Sturm-Klasse an und sehen das neue epische Karten gibt. Die auch für die CR-90 benutzbar sind und nicht nur für das Imperium sind.


Titel

Die Sturm-Klasse hat drei Titel zur Verfügung: Ungestüm, Hetzer und Sturmbringer. Im englischen Original Impetuous, Assailer und Instigator. Assailer ist ein interessantes Wort, to assail bedeutet zwar Angriff, aber mit ständigen durchgehenden Schlägen, nicht die Heftigkeit oder Stärke des Angriffs steht im Vordergrund, sondern Hartnäckigkeit. Unübersetzbar. Sturmbringer passt da ziemlich gut.

Ungestüm
Eine kostenlose Zielerfassung auf ein feindliches Schiff, wenn man ein anderes zerstört hat. Das klingt nett.

Sturmbringer
Ein defensiver Titel, der ein Fokusmarker simuliert, jedoch sind grüne Würfel immer unzuverlässig.

Hetzer
Auch defensiv, aber meiner Meinung etwas besser als Sturmbringer, da ich ein zusätzliches Schild aufladen kann.


Aufwertungskarten

Eine neue Crewkarte besticht durch seinen Tippfehler "Engergie", wenns mal wieder enger wird. Seine Fähigkeit harmoniert natürlich hervorragend mit dem Hetzer-Titel. Beim Aufladen muss man nämlich alle Energiemarker vom Heck nehmen, auch wenn man nur ein oder zwei Schilde aufladen will. Was dann für Waffensystem oder Aktionen fehlen würde, so kann man sich entscheiden wieviel Energie man verbraucht. Perfekt, auch für die CR90 oder GR-75.


Die neue Waffe "Ionengeschütz-Batterie" ist die Ionenkanone für das epische Schiff, jedoch verursacht diese Waffe einen kritischen Schaden und ionisiert das Schiff. Gegen schildlose Schiffe sehr schön, und da bis zu drei davon ausrüsten kann ist es sehr effektiv gegen große Schiffe, die ja zwei Ionenmarker benötigen, um ionisiert zu werden.


Es gibt auch neue Crewmitglieder für imperiale epische Schiffe.

Admiral Ozzel
In der Energieschritt der Aktivierungsphase kann er Schilde wieder in Energie umwandeln. Eine sehr aggressive Karte aber im späteren Spiel bei dem es wichtig ist das letzte Schiff / Hüllenpunkt zu zerstören kann dies den entscheidenden Vorteil bringen.

Grossmoff Tarkin
Eine schöne Fähigkeit Fokusmarker entweder freundlichen Schiffen zu geben oder feindlichen Schiffen zu nehmen. Grossartige Karte.

Captain Needa
Sehr hilfreich bei Asteroidenfelder. Manchmal ist es unabdingbar, das man ein Asteroid oder Trümmerfeld überschneiden muss, um eine gute Position zu bekommen. Jedoch eine automatische offene Schadenskarte ist auch sehr schmerzlich. Captain Needa verhindert das, selbst bei der hohen Chance ein Schaden oder einen kritischen Schaden zu würfeln, man erhält nur einen normalen Schaden.



Manöver

Die Sturm-Klasse ist für die Jägerabwehr ausgerichtet und hat somit ein anderes Manöverrad als die schwerfällige corellianische Korvette. Die Sturm-Klasse kann eine 1-geradeaus, was ich bei der CR90 schmerzlich vermisst habe. 2-geradeaus ist manchmal zu schnell und man überfährt seine eigene Schiffe oder kommt in Schwierigkeiten. Aber auch die Energieverteilung ist etwas anders, bei 4-geradeaus hat die Sturm-Klasse einen Energiepunkt mehr. Was beim Energiehaushalt im epischen Gefecht manchmal spielentscheidend sein kann. Gefällt mir sehr gut das Rad.


Die Korvette

Das Schiff sieht schick aus, auch wenn die Sonnenkollektoren nicht wirklich Sinn ergeben.



Der Wash ist an einigen Teilen etwas unsauber, aber wer schaut schon die Unterseite während eines Spiels an? Desweiteren habe hier noch genug Farbe und Nuln Oil um solche kleinen Schönheitsfehler zu beseitigen.


Die Details sind wunderbar.


Die Kanonen sind fest geradeaus gerichtet und schreien danach modifiziert zu werden.


Der Antrieb ist völlig langweilig und braucht dringend Farbe oder LED-Lichter...


Tutorial für epische Spiele

Teil 1: Bewegung
http://rebelcaptive.blogspot.de/2014/12/maneuver-tantive-iv-eine-kleine.html

Teil 2: Kampf
http://rebelcaptive.blogspot.de/2015/01/maneuver-tantive-iv-eine-kleine.html

Teil 3: Karten, Überschneidung, Sonstiges
http://rebelcaptive.blogspot.de/2015/01/maneuver-tantive-iv-eine-kleine_1.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten