Mittwoch, 4. Mai 2016

[Turnier] 6. Schlacht über den Bochumer Highlands

Das Highlander in Bochum hat zu einem Turnier eingeladen und meine Dengar Liste stand bereit für vier Runden á 75 Minuten Raumschlachten...





Meine Liste bestand aus der unveränderten Liste vom Dienstag mit Dengar und zwei G1-A. Habe noch mit mir gerungen ob ich den Titel Nebeljäger rauswerfe und dafür klassischen Feuerkontrollsystem nehme, aber ich hatte die Befürchtung das es Situationen gibt bei dem ich entweder Fassrole und/oder Traktorstrahl benötige.

 
ERSTE RUNDE

Mein erster Gegner war Leichenberg mit seinem TIE Jäger Schwarm angeführt von Valen Rudor, unterstützt von Dark Curse und Youngster mit Aggressiv.


Die Fähigkeit von Valen Rudor hat ihn sehr oft aus einer brenzligen Situation gebracht, in dem er einfach eine Fassrolle aus dem Feuerwinkel/Reichweite des zweiten G1-A gemacht hat. Der Traktorstrahl hat ihn verschoben, durch den Angriff aber konnte er sich wegrollen. Ärgerlich.


Zeta Eins war zu lange aus dem Spielgeschehen raus, als das er nützlich war und Youngster musste früh gehen. Es sah bis zum Ende eher schlecht für mich aus, beide G1-A waren weg, aber der Vorteil an neuen Schiffen und Piloten ist das diese nicht so bekannt sind. Ich kannt Valen Rudor nicht so gut, weil den kaum jemand spielt, und somit vergaß ich immer das er sich nach meinen Angriff dann wegrollen kann oder eine andere Aktion machen konnte. Mein Kontrahent hat einen entscheidenden Fehler gemacht und sich mit Valen Rudor auf Reichweite 1 zu Dengar gefassrollt um mit seinem Angriff einen Angriffswürfel mehr zu haben. Ich schoss mit Zielerfassung und einem Fokusmarker zurück. Valen Rudor war weg und somit die grösste Bedrohung. Das hat das Spiel entschieden und ich konnte den Rest auch noch abschiessen.

SIEG.
100:49

ZWEITE RUNDE

Nun gegen Steffen mit seiner Chopper-Ghost, als Crew Hera und Zeb, dazu Nera Dentals und Lt. Blount.


Hier war mein Fehler mich auf die Begleitung zu konzentrieren, statt alles auf die Ghost abzufeuern. Lt. Blount traf natürlich mit der Ionenpulsrakete auf Dengar, der dann in die Ghost geflogen ist was Zeb sehr erfreut hat. Ouch!


Mit Dengar schaffte ich es aus der Ghost-Todeszone aufgrund des Autoblaster-Zielvisor zubleiben. Aber die G1-A waren nicht so glücklich. Ich vergaß das Nera Dentals einen 360° Schusswinkel hat und habe mit der Jumpmaster mich zwar aus dem Feuerwinkel rausgerollt, aber der Plasmatorpedo hat voll reingehauen.


Am Ende stand noch mein Dengar mit drei Hülle gegen eine Ghost, die gerademal ein Schildmarker verloren hat. Durch Würfelpech ist dann Dengar abgeraucht, aber es wäre richtig Schwerstarbeit gewesen  vor der Ghost wegzufliegen und gleichzeitig die 15 Hitpoints runterzuschiessen.

Niederlage.
52:100

DRITTE RUNDE

Diesmal gegen Maik, gegen den ich am Dienstag mit derselben Liste gewonnen habe, der aber nun einen Crackshot-Schwarm aufs Feld führte.


Hier wußte ich nicht wirklich wie ich fliegen sollte und habe Kreischläufer nicht wirklich als Primärziel gesehen. Mein G1-A hat zwar tapfer gewürfelt - dreimal musste er Crackshot einsetzen da ich mit einem grünen Würfel göttlich gewürfelt habe - aber am Ende war er doch sehr schnell weggeschossen.


Der kritische Schaden auf Dengar war Sensorenausfall und konnte somit keine Aktionen ausführen, was bei meiner Kombination aus Karten essentiell war. Auch hätte ich hier mit Dengar anders fliegen sollen, ich wollte zwar Dengars Fähigkeit einsetzen und den Schwarm in meinen Feuerwinkel haben, aber besser wärs gewesen ich wäre weggeflogen. Eine Verfolgungsjagd bis zum bitteren Ende und versuchen ein TIE Jäger nach dem nächsten abzuschiessen.


Konnte noch zwei Schwarz-Staffel TIE Jäger abschiessen, aber nach 50 Minuten war es aus. Naja, war wohl die Rache für die Niederlage am Dienstag. Ein TIE Schwarm ist immernoch mächtig und Kreischläufer jeden einzelnen Punkt wert.

Niederlage.
30:100

VIERTE RUNDE

Ein weiteres Mal Imperium, diesmal die Elite aus Soontir Fel, der Inquisitor und Zeta Eins.


Ein G1-A war auch hier schnell Geschichte, da er als kritischen Schaden auch noch Doppelschaden erlitten hatte. Der Akademie Pilot war dagegen auch schnell weg, aber hat somit das Feuer auf sich gezogen.


Soontir Fel und der Inquisitor wurden zwar danach brutal beschossen, aber es kam Runde um Runde kein Schaden durch. Automatische Schubdüsen, Tarnvorrichtung und/oder viele Marker. Es war frustrierend. Das war ungefähr so:



Hier bin ich nicht mehr sicher ob ich Zeta Eins noch abgeschossen habe. Glaube aber schon.

Niederlage.
32:100

Platzierung: 13 von 14.

Fazit: Der Traktorstrahl kam glaube nur einmal zum Einsatz und das auch noch so das er nichts gebracht hat. Hätte meinem Bauchgefühl folgen sollen und das Feuerkontrollsystem nehmen sollen. Dengar aber macht absolut Spaß, beim ersten Spiel habe ich den 2er-Segnor-Loop gefühlt 100x eingesetzt und war immer schon im Feuerwinkel, damit ich die Pilotenfähigkeit einsetzen konnte. Das wird aufjedenfall einer meiner Scum-Lieblingspiloten neben Kath Scarlet. Die Kombination Aufklärungsexperte und R4-Agromech ist super wenn es zündet, das verursacht gut Schaden, aber die Meta-Reise geht glaube nach noch mehr roten Würfel oder automatischen Schaden hin. Entweder weil die Schiffe hohen Hüllen/Schildwert haben oder weil sie mit Tarnvorrichtung/Schubdüsen unglaublich schwer zu treffen sind. Mit Autoblastergeschütz, Zwillingslaserkanonen, Verstärkten Lenkraketen, Rückkopplungsfeld und dem neuen R5-P8 gibt es eine Mengekarten, die Schaden forciert durchdrücken können. Ich denke die Schwere Laserkanone wird man auch mit dem TIE Jagdbomber wahrscheinlich noch häufiger sehen, desweiteren Torpedos mit Angriffswert 4 und die Ghost mit ihrem Primärwaffenwert von 4 ist auch nicht zu verachten.

Das Turnier gewonnen hat übrigens eine U-Boot Liste aka drei Jumpmaster mit Raketen.

Der Preispool war für die ersten drei Plätze einen Gutschein, danach die neuen Manöverräder sowie für die weiteren Plätze ein Bordschütze Promokarte sowie für die höheren platzierten Acryl-Ersatzmunitionsmarker. Und wieder die Diskussion was ist besser: Sachpreise oder Gutscheine.

 
Es gab noch eine Sonderverlosung für jeden der eine Spielmatte mitgebracht hat und ich habe bei der Ziehung gewonnen! Wooohoo! Bin nun stolzer Besitzer von den neuen Scum-Manöverrädern!



Insgesamt ein sehr angenehmes, ordentliches, ruhiges Turnier mit lockeren freundlichen Spielern direkt in der Innenstadt von Bochum, jedoch sind zwei Spieler nach zwei Spielen gedroppt. Angeblich mit der Aussage "Wir wollten eh nur zwei Spiele spielen." Verstehe das wer will...


Hier noch weitere Impressionen:





Keine Kommentare:

Kommentar posten