Sonntag, 26. April 2015

[Mission] Kopfgeldjagd

Diesmal war es Zeit für die erste offizielle Mission mit drei Spielern. Mission 12: Kopfgeldjagd, die beim Erweiterungspaket IG-2000 dabei ist. Han Solo gegen IG-2000 gegen Boba Fett.




Mission 12: Kopfgeldjagd
Manchmal ist ein ausgeschriebenes Kopfgeld so lukrativ, dass es Jäger aus allen Winkeln der Galaxis anlockt. Wer Glück hat, erreicht die Zielperson vor seinen Konkurrenten. Wer weniger Glück hat, kommt zu spät. Doch das größte Pech haben diejenigen, die gleichzeitig ankommen. Denn am Ende kann nur einer das Kopfgeld kassieren.

MISSIONSAUFBAU
Für diese Mission werden genau 3 Spieler benötigt.

Imperium:
Boba Fett (Schwere Laserkanone, Seismische Bomben, Tarnvorrichtung, Entschlossenheit), 48 Kommandopunkte.
Rebellen:
Han Solo (Chewbacca, Schwer zu treffen, Millennium Falke), 47 Kommandopunkte.
Abschaum & Kriminelle:
IG-88B (Ionenkanonen, „Mangler“-Kanonen, Zielvisor, „Hot Shot“-Blaster, Seismische Bomben,
IG-2000), 49 Kommandopunkte.

Alternativ dazu kann jeder Spieler eine Jägerstaffel mit 100 Kommandopunkten zusammenstellen und 1 Schiff zum GESCHWADERFÜHRER ernennen.
Die sechs Asteroiden aus dem Grundspiel werden neben die Spielfläche gelegt. Dann wählt der
imperiale Spieler einen Asteroiden und legt ihn auf die Spielfläche. Anschließend wählt der Rebellenspieler einen der verbleibenden Asteroiden und legt ihn auf die Spielfläche. Dann wählt der Spieler von Abschaum & Kriminelle einen der verbleibenden Asteroiden und legt ihn auf die Spielfläche. Dies wird so lange wiederholt, bis alle sechs Asteroiden auf der Spielfläche sind. Asteroiden dürfen nicht in Startgebieten oder in Reichweite 1–2 zueinander platziert werden.
Anschließend nimmt jeder Spieler die 3 Befehlsmarker seiner Fraktion und legt sie neben die Schiffskarte seines Geschwaderführers.

SONDERREGELN

• Initiative:
Die Initiativreihenfolge ist: Imperium – Rebellen – Abschaum & Kriminelle.
Sobald Schiffe mit identischem Pilotenwert aktiviert werden, aktiviert der imperiale Spieler
seine Schiffe zuerst, dann der Rebellenspieler und zuletzt der Spieler von Abschaum & Kriminelle. Sobald in der Kampf phase Schiffe mit identischem Pilotenwert angreifen, greifen die imperialen Schiffe zuerst an, dann die Rebellenschiffe und zuletzt die Schiffe von Abschaum & Kriminelle.
• Geschwaderführer:
Boba Fett ist Geschwaderführer des Imperiums, Han Solo ist Geschwaderführer der Rebellen und IG-88 ist Geschwaderführer von Abschaum & Kriminellen. Ein Spieler scheidet aus, sobald sein
Geschwader führer zerstört (oder geflohen) ist. Nach Abhandlung gleichzeitiger Angriffe werden
alle anderen Schiffe des ausgeschiedenen Spielers zerstört.
• Befehlsmarker:
Zu Beginn jeder Runde darf jeder Spieler einen seiner drei Befehlsmarker seinem Geschwaderführer oder einem freundliches Schiff in Reichweite 1–3 zuordnen. Der Marker kommt verdeckt auf die jeweilige Schiffskarte. Zu Beginn der Aktivierungsphase werden alle Befehlsmarker gleichzeitig aufgedeckt. Sie können folgende Effekte haben:
- Ausweichmanöver:
 Bis zum Ende der Runde steigt der Wendigkeitswert des Schiffs um 1.
- Feuer eröffnen:
 In der Kampfphase gilt der Pilotenwert des Schiffs als 12.
- Ruhe bewahren:
 Alle Manöver, die das Schiff bis zum Ende der Runde ausführt, werden wie grüne Manöver
behandelt.In der Endphase werden alle zugewiesenen Befehlsmarker abgelegt. Sie können nicht
wiederverwendet werden.

MISSIONSZIELE

Ziel aller Fraktionen:
Alle feindlichen Schiffe müssen zerstört werden.

Schon der Start des X-Wing Spieltages verhies nichts gutes, die Punkte, die in der Mission angegeben waren, habe ich als die Punkte, die schon verbraucht worden sind, interpretiert, nicht das was übrig blieb. Wir haben aus dem Kopf die Punkte zusammengerechnet, und das mit einem Glas Jim Beam Cola. 102 Punkte für das Imperium. Äh...


Die Scum&Villainy Fraktion war auch nicht besser, und hat falsch gerechnet. Nur 91 Punkte.



Der Rebellenspieler hat einen Squadlist-App benutzt und deswegen der einzige der auch wirklich auf 100 Punkte kam.


Den Fehler haben wir nicht bemerkt, also haben wir gleich los gelegt.


Die Mangler Kanone kam sofort zum Einsatz und hat schon einen guten Start hingelegt.


Doch die zweite Mangler war besser und hat drei Schaden erzeugt, wobei einer durch die Fähigkeit der Mangler zu einem kritischen verwandelt wurde. Hit, Hit, Crit. Der Akademie Pilot konnte nur einem Schaden ausweichen. Der Kritische war ein Volltreffer. Ein TIE Fighter weniger. Jedoch bekam IG-88B die volle Breitseite des Imperiums zu spüren.


Boba Fett ging auf Tuchfühlung und hat sich auf die Aggressor eingeschossen. IG-88B feuerte auf sein Kopfgeldziel, Han Solo. Der nicht zurückschiessen konnte, da er auf deinem Asteroiden gelandet ist. Beide Scyk wollten einen 5er K-Turn machen, jedoch nur einer schaffte das. Die X-Wing hielten sich vom Kampfgeschehen noch raus. "Lasst die Kopfgeldjäger sich die Köpfe einschlagen..."


IG-88B vollführte einen S-Turn, feuerte weiter auf Han Solo und hat völlig vergessen das er eine seismische Bombe hatte, da wäre Boba Fett jetzt reingeflogen. Ärgerlich. Auch der Befehlsmarker "alle Manöver sind grüne Manöver" wäre hier hilfreich gewesen. Noch ärgerlicher.


IG-88B aktivierte seinen Befehlsmarker Wendigkeit +1 und konnte somit mit nur einer Hülle den Angriff des Millenium Falken überleben, aber konnte im Gegenzug den Falken nicht vernichten, nur schwer beschädigen, somit ging der Plan von Boba Fett auf. Er überliess die Vorarbeit IG-88B und mit nur noch einer Hülle konnte der Akademie Pilot den berühmten Millenium Falken abschiessen. Das Kopfgeld war seins.


Zusätzlich erlitt ein Scyk eine Ladehemmung und seine Mangler Kanone war Schrott.


IG-88B aktivierte seinen Befehlsmarker Pilotenwert 12, konnte Boba Fett aber nur ein Schild nehmen. IG-88B wurde im Gegenzug abgeschossen.


Der Rot-Staffel Pilot zerstörte in der nächsten Runde den Akademie Piloten. Zwei Scyks beharkten Tarn Mison und Tarn hatte nur noch eine Hülle.


Auf Reichweite 1 wurde der Scyk zerstört.


In der nächsten Runde überlebte alles, aber alles was schwer angeschlagen...


Boba Fett aktivierte den Befehlsmarker Pilot 12 für seinen Schwarz-Staffel Piloten, raste aber somit in den TIE Fighter und konnte keine Aktion machen. Dafür wurde der letzte Scyk nun endlich durch den Schwarz-Staffel Pilot mit Pilotenwert 12 auch zerstört, der gemangelte Tarn Mison wurde von Boba in Reichweite 1 vernichtet.


Leider fehlt hier das Schlussbild. Boba Fett hatte nur noch eine Hülle, feuerte aber wegen seinem höhren Pilotenwert zuerst und zerstörtet den Rot-Staffel Pilot, der auch nur noch eine Hülle hatte.

Boba Fett hat gesiegt und das Kopfgeld für Han Solo kassiert.

Fazit: Wenn wir für jeden Fehler, den wir gemacht haben, einen Schnaps getrunken hätten, wären wir nach Runde 3 unter dem Tisch gewesen. Übermüdet und mit beginnender Migräne sowie leicht angetrunken X-Wing zu spielen ist keine gute Idee, war aber dennoch sehr lustig und spannend bis zum Schluß. Fangen wir aber mal an zu rekapitulieren. Ein alle-gegen-alle dreier Spiel ist immer taktisch und strategisch herausfordernd. Verbünde ich mich mit einem und vernichte zuerst zusammen einen Spieler, teile ich meine Flotte auf, auf welches Ziel stürze ich mich? Zur Überraschung war die Aggressor mit Wendigkeit 3, Schilde und Hülle mit insgesamt 8 sehr schnell weg, schneller als die Scyk. Die Scyk sollte man mit Wendigkeit 3 und einem 5er K-Turn nicht unterschätzen. Und die Mangler Kanone ist jeden Punkt wert. Kritischen Schaden gegen Imperium zu verteilen, die meist keine Schilde haben ist immer gut. Die Befehlsmarker kamen erst spät zum Einsatz, weil wir die echt lange vergessen haben, aber auch diese haben das Spiel nachhaltig beeinflusst und haben eine Menge Spaß gemacht. Wenn ich nicht die seismische Bombe nicht vergessen hätte, wäre Boba Fett im späteren Verlauf weg gewesen, da er nur noch eine Hülle gehabt hat, diese wäre durch die Bombe weg gewesen. Auch das Chaos mit den Kommandopunkten war vermeidbar, aber selbst dafür haben Scum&Villainy lange ausgehalten, als Karten hatte ich zwei Kartellraumer, aber auf dem Feld hatte ich noch einen Tansari Veteran.

Fehler über Fehler, aber jede Menge Spaß und dumme Sprüche...

Keine Kommentare:

Kommentar posten