Donnerstag, 17. September 2015

[100 Punkte] Rebel Power vs Killer Kommando

Trandoshanischen Sklavenjäger haben IG-88D und einen mandalorianischen Söldner angeheuert um ihre Wookiee-Jagd auf Kashyyyk zu unterstützen und sie vor dem Angriff der Neuen Republik zu schützen. Und tatsächlich, direkt aus dem Hyperraum angekommen, stürzt sich ein Patrouille der Verteidigungsflotte der Neuen Republik mit Etahn A`baht, Dutch Vander und Horton Salm auf den illegalen Konvoi. Die neugegründete Republik will im Orbit des Dschungelplaneten den Sklavenjäger ein Zeichen setzen. Kashyyyk ist kein Jagdgebiet mehr für Dosha und Sklavenhandel in der Neuen Republik ist verboten ...




Meine Liste war eine spaßige Idee wieviel Scum-Grosschiffe man mit 100 Punkte reinpacken kann. Und tatsächlich passt eine Aggressor, eine Firespray und die neue YV-666 in genau 100 Punkte. Keine Aufwertungskarte, kein Crew, keine Modifikation. Nackte dicke Pötte. Interessanterweise sind die Pilotenwerten ziemlich hoch für die günstigsten Schiffe, auch die IG Piloten haben alle Fähigkeiten.


Somebear war mein Gegner und er hat eine schön-fiese Kombination der Y-Wing Piloten Dutch Vander und Horton Salm zusammengestellt. Dutch Vander war ausgestattet mit Flechette Torpedoes und Verstärkten Protonen Torpedoes, dazu ein Autoblastergeschütz und ein R2 Astromech für die grünen Manöver, Horton Salm hatte auch Flechette Torpedoes, der neue Zwillingslaserturm und auch ein R2 Astromech. Etahn A`baht war wegen seiner Pilotenfähigkeit mit dabei. Kritischen Schaden verteilen. Überall.


Wir stellten die Schiffe auf und beim Aufstellen ist dem Mitspieler aufgefallen was für gemeine Feuerwinkel die drei unterschiedlichen Schiffe haben. Alle Angriffswert von 3, einer mit 180°, einer mit vorne und hinten, und einer mit normalem Feuerwinkel, aber Wendigkeit von 3.


IG-88 wollte so schnell wie möglich an den Asteroiden vorbei. Der Söldner blieb in  der Mitte, die Sklavenjäger hielten sich zurück.


Die Neue Republik wußte anscheinend noch nicht so genau welches Schiff das Primärziel werden sollte.


Der Assassinendroide drehte seine Aggressor ein, die Firespray ging auf Angriffsposition und kassierte dafür drei Zielerfassungen. Der Sklavenjäger blieb weiterhin im Hintergrund.


Der Söldner blockierte erfolgreich den Grossteil der republikanische Staffel, IG-88 hat sich mit seinem Manöver verschätzt und ist schärfer abgebogen als geplant, kassiert Stress und kann niemanden angreifen. Der Sklavenjäger ist noch ausserhalb der Reichweite. Der Aggressor erhält Schaden durch Etahn, die Firespray und ein Y-Wing tauschen Laserschüsse aus...


Der Söldner macht eine einfach 1 geradeaus und bleibt stehen, somit ist der E-Wing in Reichweite 1 im hinteren Feuerwinkel. IG bleibt auf dem Trümmerfeld, geblockt durch Etahn. Der Aggressor kann aber auf Horton Salm feuern. Und nun auch der Sklavenjäger.


Der Droide hats heute nicht so drauf und fliegt nochmal ( ! ) in ein Trümmerfeld. Doppelstress. Und kann wieder Etahn nicht angreifen. Dafür wieder Horton Salm. Die republikanische Patrouille hat sich nun auf den Sklavenjäger eingeschossen. Horton Salm hatte nur noch vier Hülle, Dutch Vander nur noch drei Hülle. Der E-Wing war noch unbeschädigt.


Der YV-666 fliegt erstmal weg, auch die Firespray dreht erstmal eine Runde um das Trümmerfeld.


Etahn und IG-88D gehen in den Nahkampf. Jedoch hat Etahn den Vorteil der Zielerfassung während der Droide doppeltgestresst ist. Dennoch verliert Etahn alle Schilde! Glückswurf! Horton Salm hats auch nicht so mit den Trümmerfeldern und fliegt in eins rein und erhält einen kritischen Schaden.


Etahn dreht ab, geht in den Angriff auf die Firespray los, wird aber von dem mandalorianischen Söldner und den Sklavenjäger ins Kreuzfeuer genommen. Dutch Vander verfolgt IG-88D. Der Sklavenjäger erhält den kritischen Schaden "Strukturschäden". Die Wendigkeit wird um 1 gesenkt. Die YV-666 ist mit einer Hülle zum Abschuss freigegeben.


Der Versuch Horton Salm zu blocken ist schiefgelaufen. Die Techniker an Bord der YV-666 haben zwar eine Meisterleistung vollbracht und die Wendigkeit wieder hergestellt, aber in Reichweite 1 mit drei Angriffswürfel und Zielerfassung hatten die Sklavenjäger keine Chance.


Auf der anderen Seite des Trümmerfelds hat Dutch Vander die Krabbe mit einem weiteren Autoblasterschuss zerstört. IG-88D war mit dem Stress absolut unwendig wie ein Lambda Shuttle war und durch die Vorarbeit von Etahn A`baht und die Autoblasterangriffe schwer angeschlagen war.


Der mandalorianische Söldner hat seinen Auftraggeber verloren, sowie seinen besten Mitstreiter, aber seine Reputation ist ihm wichtig, also machte er sich auf die zwei übriggebliebenen Y-Wing anzugreifen ...



Dutch Vander in Verfolgungsjagd zur Firespray...


Näher rankommen lassen um 4 Angriffswürfel zu haben, dafür die Gefahr die Autoblaster zu spüren zu bekommen, oder weiter wegfliegen?


Badabuuum! Dutch Vander abgeschossen. IG-88D wurde gerächt.


Horton Salm gegen den mandalorianische Söldner...


Horton hatte nur noch zwei Hülle, die Firespray noch drei. Der Zwillingslaserturm feuerte, mit den zwei Verteidigungswürfel hätte ich mit dem Fokusmarker den ersten Schaden negieren können, aber ich wollte den Fokusmarker für den Angriff aufheben. Der Schaden wird akzeptiert. Nur noch zwei Hülle. Zweiter Angriff des Zwillingslaserturm. Dasselbe Spiel. Mit Fokusmarker hätte ich den Schaden negieren können. Egal wird akzeptiert. Alles oder nichts. Nur noch eine Hülle. Angriff! Ein Schaden, eine Leerseite und ein Fokusaugen gewürfelt! Dem Glitzerstim sei dank habe ich den Marker aufgehoben. Zwei Schaden. Der Y-Wing würfelt ein Verteidigungswürfel. Leerseite. Horton Salm wird pulverisiert. Die Firespray mit einer Hülle überlebt. Knapp. Sehr knapp.


Fazit: Was als spaßige Liste begann, war dam Ende doch eine ernstzunehmende Kombination. Nicht nur hat IG-88 den Pilotenwert von 6, der Söldner hat 5 auch sind das insgesamt 30 Hitpoints, die erstmal runtergeschossen werden müssen. Dazu kommt die unterschiedlichen Feuerwinkel und die Sekundärwinkel decken einen Grossteil des Schlachtfelds ab. Auch lustig ist die Wendigkeit von 3, 2 und 1 der drei Schiffe, und alle haben Angriffswert von 3. Was eine ordentliche Grundlage darstellt. Man kann keine Karten vergessen oder essentielle Pilotenfähigkeiten. Schön angenehm für nach Feierabend spielen.
Die grossen Trümmerteile waren zwar nervig, aber besser als Asteroiden bei denen die Schiffe nicht angreifen könnten. Da ich die Krabbe bisher nur ein oder zweimal gespielt habe, war das etwas bescheiden wie die abgeschnitten hat. In geübteren Pilotenhänden hätte diese sicherlich mehr Schaden verursacht, zum Beispiel am Anfang, als ich das Manöver falsch eingeschätzt hatte.

Die Rebellenliste war eine saugute Kombination aus den verschiedenen Fähigkeiten der Piloten. Dutch Vander versorgt seine Flügelmänner mit Zielerfassungen, benutzt seine eigene Zielerfassung für den Autoblaster oder Flechettetorpedoes, dann Horton Salms Fähigkeit die Leerseiten neuzuwürfeln ist natürlich für den Zwillingslaserturm wie gemacht. Garantierter Tod in 360° durch tausend Schnitte. Und natürlich ist Etahn A`baht, der kritischen Schaden verteilt, aber auch für seine Staffel auch diese Fähigkeit teilt, eine sehr gute Wahl gewesen.

Hammerhartes spannendes Spiel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten