Montag, 7. September 2015

[Turnier] First Battle over Bespin 05.09.2015 Bochum

Das erste Turnier in Deutschland auf dem die Welle 7 zugelassen war wurde vom neu gegründeten Bochumer-X-Wing-Team eVaderS in der Spieletaverne "Zu den Vier Winden" veranstaltet. Vier Spiele zu je 75 Minuten...




Meine Liste war eine Abwandlung meiner Geonosis Turnierliste. Ich habe Kath Scarlet mit Bossk und verbesserten Triebwerken ausgestattet, Talonbane Cobra mit Glitzerstim und Meisterhafter Schütze, sowie ein namenloser Y-Wing mit dem neuen Zwillingslaserturm (TLT), sowie ein ausgeklinkter Astromech, damit die harten 3er Manöver schön grün werden.


Erstes Spiel

Das erste Spiel war gegen Elevtheria. Sie hat die Tokenburg Chewbacca mit Millenium Falken Titel, Lando, Kyle Katarn und Bis an die Grenzen gespielt, dazu noch zwei Blau Staffel B-Wings mit Feuerkontrollsystem.


 Ich habe eine klassische Eröffnung mit Kath gemacht mit einer vierer K-Wende. Die B-Wings stürzten sich hungrig auf den Y-Wing. Das war schon mein Fehler, den Y-Wing nicht aussen wegzufliegen, sondern selber aggressiv in Richtung des Gegner zu fliegen.


Mein Y-Wing und Talonbane waren schnell Geschichte. Dafür habe ich in Reichweite 1 mit Kath den, durch Talonbane angeschlagenen, Chewbacca vernichtet. Warum sie nicht mit dem YT-1300 mit einem vier geradeaus einfach weggeflogen ist, stattdessen versucht hat mich erfolglos zu blockieren habe ich nicht verstanden. Somit hatte sie keine Aktion für Lando. War für mich von Vorteil.


Danach hat der B-Wing mich jedoch durch das Trümmerfeld und in Reichweite 3 meine Kath abgeschossen. Mit vier Ausweichwürfel drei Leerseiten ein Fokus ohne Fokusmarker. Bäm!

Erstes Spiel verloren.

Ergebnis: 52:100

Zweites Spiel

Nun bin ich gegen tgbrain geflogen, der eine starke Liste geflogen ist. Ein Palpmobil mit dem Imperator, dazu Darth Vader mit Jagdinstinkt, verbesserten Triebwerken und verbesserten Zielcomputer sowie Turr Phennir mit Jagdinstinkt, Automatischen Schubdüsen, verbesserten Schilden und dem Roten Garde Titel.


Da ich selber den Imperator auf dem Shuttle geflogen bin war das sofort mein Primärziel, ich konnte ihn auch schnell vernichten. Kath Scarlet hat den Imperator getötet. Auch interessant.

Talonbane Cobra schaffte es in Reichweite 1 zu Turr Phennir zu kommen und hat sofort Glitzerstim eingeworfen und seine Fähigkeit Crack Shot eingesetzt. Mit drei Verteidigungswürfel, bei dem ein Ausweichergebnis negiert wurde, den selbst der Imperator, wenn er noch leben würde, nicht verändern konnte.


Turr Phennir wurde vernichtet und nur noch Darth Vader war übrig, der gegen die Übermacht keine Chance hatte.

Zweites Spiel gewonnen.

Ergebnis: 100:0

Drittes Spiel

Diese Liste von DonScovillo war so ähnlich wie die vorhergehende. Das Palpmobil war jedoch mit einem Störsender ausgestattet, auch Zertik Storm war der Anti-Talonbane mit Jagdinstinkt, Protonenraketen und auch Störsender, sowie Carnor Jax mit automatische Schubdüsen, Jagdinstinkt, verbesserten Schilden und dem Rote Garde Titel.


Selbstsicher diese Liste auch so gut wie das letzte Spiel zu vernichten, bin ich sofort auf den Imperator. Da ich aber Kath mit dem hinteren Feuerwinkel versucht habe das Shuttle anzugreifen hat mein Gegner einfach mit einem roten Nullmanöver mich ausgetrickst. Das Palpmobil war dann ausserhalb der Reichweite und konnte sich Talonbane in Reichweite 1 vorknöpfen. Kath hat dan versucht wenigstens Zertik Storm zu erwischen. Aber die Kombination Störsender und Carnor Jax, bei dem ich meine Fokusmarker nicht einsetzen konnte, kam kein Schaden durch. Dafür hat die Protonenraketen und Carnor Jax in Reichweite 1 meine Kath getötet. Am Ende war nur der Y-Wing übrig. Absolutes Desaster, grossartige Kombination der Pilotenfähigkeiten.

Drittes Spiel verloren.

Ergebnis: 0:100

Viertes Spiel

Das letzte Spiel war gegen hukash. Der die Phantom mit Geflüster, Bordschütze, verbesserter Tarnvorrichtung und Feuerkontrollsystem spielte, sowie Zetik Storm mit verbesserten Zielcomputer, und Commander Alozen mit verbesserten Zielcomputer.


Schon wieder Zertik Storm, dafür hat mein Gegner einen schlechten Tag gehabt und erst in der dritten Runde sich gemerkt wann er die Phantom enttarnen muss. Dafür habe ich den Bordschützen vergessen und einmal richtig Schaden kassiert. Auch der kritische Schaden durch den verbesserten Zielcomputer hat reingehauen. Talonbane hat Alozen vernichtet, aber ist dabei selber draufgegangen.

Mit Schub wollte ich den Phantom noch im hinteren Feuerwinkel haben und erst in der Kampfphase ist mir aufgefallen das ich mich gefährlich nahe am Spielflächenrand befand. Hab die unbeschädigte Kath schon abgeschrieben.


Doch wie durch ein Wunder war ich tatsächlich nicht raus!! Nur Millimeter haben gefehlt. Somit konnte ich weiter spielen. Aber Zertik Storm und die Phantom haben die Kath schnell fertig gemacht.


Dann war es nur noch eine Verfolgungsjagd mit dem Y-Wing, der versucht hat mit dem Zwillingslaserturm mit Nadelstichen noch ein Schiff abzuschiessen. Zertik Storm hat es sogar geschafft immer in Reichweite 2 zu bleiben. Verbesserte Triebwerke hätten hier Wunder geholfen für den Gegner. Aber dennoch kam kaum etwas durch. Am Ende hat das Phantom in Reichweite 1 den Y-Wing abgeschossen.

Viertes Spiel verloren.

Ergebnis: 27:100

Am Ende war ich 14ter Platz von 20. Nicht so gut wie beim ersten Turnier, aber um einiges besser in Arnheim. ;)

Als Preis für mich gab es dann ein Reichweite 1 Abmessgerät und eine englische Recon Specialist Karte.



Zusammenfassung: Ein lockeres schönes Turnier. Viele YV-666 Reisszahn waren unterwegs, jedoch leider gegen keine einzige gespielt, auch YT-2400 mit K-Wing waren zu sehen, sowie einige TIE Vergelter. Auf dem ganzen Turnier war keine einzige Decimator zu sehen. Bossk als Crew Karte auf der Firespray hat mich jetzt nicht so gefallen, da der Stress meine Bewegung einschränkte. Auch ist der Fokusmarker sinnlos wenn nach mir keiner auf die Kath Scarlet feuert. Somit verschwendet. Auch die Zielerfassung ist nett, aber oft war das Schiff das ich in Zielerfassung hatte dann ausserhalb der Reichweite geflogen. Auch hat mir oft Bis an die Grenzen gefehlt. Eine Firespray ohne verbesserte Triebwerke kann ich mir garnicht vorstellen, das ist einfach wichtig nochmal nachzujustieren. Viele meiner Gegner haben vergessen das mein hinterer Feuerwinkel gefährlich ist und das ich somit anders fliege. Ich drehe mich oft und fliege von ihnen weg. Somit konnte ich ein paarmal sehr gut die feindlichen Schiffe ausmanövrieren. Talonbane ist ziemlich immer schnell weg. Dafür ist er brutal wenn er meisterhafter Schütze und Glitzerstim auf Reichweite 1 aktivieren kann. Zertik Storm ist der Anti-Cobra Pilot. Viele Gegner sind sofort auf meine Y-Wing. Was natürlich den Vorteil eines Köders hatte. Der Zwillingslaserturm ist wirklich nett, der eine oder zwei Schaden, der durchkommt kann spielentscheidend sein. Auch ist 360° Schusswinkel immer gut. Die TLT ist aber auch frustrierend wenn man zwei kritische und einen normalen Schaden würfelt.

Insgesamt war meine Turnierliste vielleicht nicht kompetetiv, aber es hat eine Menge Laune gemacht und bei zwei Spielen hätte ich sogar noch gewinnen können. Also so eindeutig war das nicht.

Am Ende gabs dann Cocktails zum Auswürfeln:


Weiterführende Links mit Statistiken, Ergebnissen und weiteren Spielberichten:

http://www.moseisleyraumhafen.com/t7541-first-battle-of-bespin-bilder-ergebnisse-und-spielbericht

http://www.tabletopturniere.de/t3_tournament_results.php?tid=15032

http://rebelcaptive.blogspot.de/2015/09/bilder-turnier-first-battle-over-bespin.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten