Dienstag, 16. Dezember 2014

[100 Punkte] n00b Battle

Vier Spieler, zwei Flotten und jede Menge Anfängerfehler.

100 Punkte für jede Seite, bei vier Spieler sind das 50 Punkte für jeden.



Das Imperium entschied sich für einen kleinen Schwarm mit Lambda Shuttle Unterstützung. Doch schon hier die Fehler. Die Aussage das die Symbole auf der Karte anzeigen was für Aufwertungskarten erlaubt sind sagt nichts über die Anzahl der Aufwertungskarten aus. Somit wurde das Shuttle mit vier Raketen und Torpedos ausgestattet, obwohl nur eine erlaubt wäre. Was im späteren Spielverlauf jedoch keinen Einfluss hatte. Mehr dazu später.
Desweiteren die Bedingung das man maximal 100 Punkte für die Flotte hatte wurde mit 101 Punkten einfach mal ignoriert.


Die Rebellen waren jedoch auch nicht besser mit ihren Fehlern. Wie gesagt die Symbole haben für Neulinge keine Aussagekraft wieviel von den Aufwertungskarten man in ein Schiff pumpen kann. So hat man den YT-2400 mit drei Crewmitgliedern vollgemacht, obwohl nur ein zusätzliches Crewmitglied erlaubt wäre. Was auch für das spätere Kampfgeschehen nicht von Vorteil war. Auch die Karte Entschlossenheit hätte auf Jake Farrell angewandt werden müssen und dürfte nicht vom Testpiloten benutzt werden. Jedoch kam die auch nie zum Einsatz, deswegen kein Auswirkung auf das Spielgeschehen ausser vergeudete Punkte.
Desweiteren war hier genau das Gegenteil vom Imperium, es wurden 4 wertvolle Punkte einfach nicht genutzt. Schiffsmodifikationen wie verbesserte Schilde, Hülle oder eine Elite Karte für Jake wäre noch drin gewesen.


Die Rebellen waren sich schnell einig dass das Shuttle ihr erstes und einziges Ziel bleiben sollte. Mit 5 Schilde, 5 Hülle und vier Raketen/Torpedos ein kleiner Todesstern.

Die A-Wing stürzten sich geradewegs ins Getümmel, der Schmuggler machte einen Ausfallschritt nach links.


Das Shuttle nahm die A-Wings ins Visier und feuerte.

Ein Schild war weg. In der nächsten Runde ging das Shuttle auf die YT-2400 los. Die A-Wings gaben sich in den Nahkampf mit dem TIE Schwarm. Zwei TIEs flogen in die falsche Richtung und konnten überhaupt auf niemanden feuern, dafür waren sie selber nicht im feindlichen Feuerwinkel.


Jake Farrell hatte die Protonentorpedos geladen und zusammen mit Eaden Vrill wurden die Schilde des Shuttles pulverisiert.


Das Shuttle hatte danach nur noch vier Hülle. Jake ging mit seiner Pilotenfähigkeit in Reichweite 1 und benutzte die Protonentorpedos. Mit fünf Würfel wurden 4 Schaden erzielt, das Shuttle konnte nicht ausweichen und die Bedrohung durch das Lambda-Shuttle war nach vier Runden beseitigt.


Der TIE Schwarm stürzte sich auf Eaden Vrill, die A-Wings kamen mit einem K-Turn zu Hilfe.

Der Schmuggler entkam angekratzt aus der Schlacht und flog erstmal aus dem Schwarm heraus, jedoch die TIE Fighter im Rücken.



Die A-Wings fingen den Schwarm ab, Eaden Vrill fliegt einen großen Bogen von den Schwarm weg. Der Akademie Pilot beging den Anfängerfehler mit einem Stresstoken ein rotes Manöver fliegen zu wollen, Jake zwang ihn sofort mit einem 90° Winkel in seinen Feuerwinkel zu fliegen.


Kommen wir zum nächsten Anfängerfehler. Eine Koiogran-Wende ist nicht "rückwärts" fliegen. Der Spieler wollte die Mänoverschablone an der Rückseite anlegen und zurückfliegen und sich dabei noch umdrehen. Die korrekte Anwendung führte jedoch Eaden Vrill ausserhalb der Spielfläche und somit in den Hyperraum.

Der nautolanische Schmuggler ließ die beiden A-Wing Rebellen somit feige im Stich.


Dafür hatte Jake Farrell die Macht auf seiner Seite und der Black Squadron Pilot traf im Nahkampf nicht, dafür vernichtete der A-Wing im Gegenzug den TIE Fighter.

Nun waren zwei A-Wings gegen zwei TIE-Fighter auf dem Schlachtfeld. Wie man sieht würfelt der Rebellenspieler sehr gut mit den Verteidigungswürfel *hust*

Eine Verfolgungsjagd zwischen den Piloten begann. Der Testpilot (blau) hatte nur noch eine Hülle.

Trotz perfekter Ausgangsbasis traf Jake Farrell den TIE Fighter nicht.

Der Testpilot hat mit Ausweichtoken lange überlebt, jedoch hat Dark Curse ihm irgendwann ein Ende gesetzt.


Jake Farrell war nun allein gegen zwei TIE Fighter.


Jake gab nicht auf und feuerte immer wieder auf die TIE Fighter. Jedoch ohne Erfolg.

Die Verbissenheit des A-Wing Piloten half nichts, denn ein Volltreffer beendete den Angriff der Rebellen endgültig.


Fazit: Die ungenützten Punkte der Rebellen haben sich am Ende gerächt, sowie die ungewollte Flucht des Schmugglers hat alles zu Gunsten des Imperiums verlagert. Dennoch ging das Spiel ziemlich lange und eine Menge Würfelpech und Würfelglück beeinflusste das Spiel. A-Wings sind nicht zu unterschätzen, vorallem wenn man solche Kombinationen wie Jake Farrell und Protonenraketen einsetzt. Mit Hilfe des freien Schubs und das die Protonenraketen eine Fokusaktion benötigen und keine Zielerfassung macht diese Kombination sehr tödlich. Jedoch kann die nur einmal eingesetzt werden und ob man die Punkte für eine einmalig 5 Angriffswürfel ausgeben will sollte gut überlegt sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten